Im Herzen von Hamburgs City

Direkt neben der Staatsoper, liegt hinter einer modernen Büro-Fassade aus den 2010er Jahren unser denkmalgeschütztes Metropolis Kino aus den 1950er Jahren.

An ähnlicher Stelle wurde bereits im Oktober 1952 das „Non–Stop–Kino im Dammtortheater“ eröffnet, gefolgt vom „Filmkunsttheater im Dammtor“ und schließlich dem „Dammtorfilmtheater“. Am 13. Oktober 1979 zog hier die Initiative Kommunales Kino Hamburg e.V. mit ihrem eigenen Kino Metropolis ein. Das historische Gebäude musste in den 2000er Jahren abgerissen werden, doch der unter Denkmalschutz stehende Kinosaal wurde genauestens vermessen, abgetragen, eingelagert und in einen modernen Büroneubau um 90 Grad gedreht und um 2 Etagen ins Tiefgeschoss verlagert wieder eingebaut. Nach einem baustellenbedingten Übergangsquartier im Savoy in St. Georg ist das Metropolis Kino seit 2011 zurück an seinem Stammplatz.  

Diesen Spannungsbogen zwischen Tradition und Moderne spiegelt auch die Programmauswahl mit Filmen unterschiedlicher Epochen Genres wider. Als kommunales Kino und Mitglied im Bundesverband der kommunalen Kinos folgen wir dem Motto „Andere Filme anders zeigen“. Seit 2021 bespielen wir zusätzlich unseren virtuellen Kinosaal Metropolis+. So ist das Metropolis ein Ort der generationenübergreifenden Begegnung und des Austauschs zwischen Cineast:innen und Filmschaffenden wie Regisseur:innen, Schauspieler:innen und Künstler:innen.